Erdogan fordert Freiheit für Palästinenser und Militäroperationen gegen Kurden!

[ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Azadiyakurd...
Admin

-, male

  Aktive/r User/in

Administrator/in

Posts: 4656

Erdogan fordert Freiheit für Palästinenser und Militäroperationen gegen Kurden!

from Azadiyakurdistan on 09/15/2011 01:46 AM

Wien (OTS) - Seit einigen Jahren versucht die AKP-Regierung in der Region und in der islamischen Welt den großen Bruder zu spielen.Durch populistische Rhetorik gegen den Westen und gegen Israelversucht Erdogan die Rolle des Helden der islamischen Welteinzunehmen. Für diese schmutzige Politik macht er sehr gerne auchdas unterdrückte palästinensische Volk sowie die Völker im MittlerenOsten zu seinem Spielball. Dass Erdogan von einer 200-köpfigenWirtschaftsdelegation begleitet wird, zeigt aber die wahrenInteressen der Erdogan-Regierung in der Region.

Erdogan sollte vor der eigenen Tür kehren, bevor er sich in dieKonflikte im Nahen-Osten einmischt. Er muss zuvor den KurdInnen ihreRechte zuerkennen, bevor er sich für einen Palästinenser-Staat starkmacht. Tatsache ist, dass Herr Erdogan noch immer einen schmutzigenKrieg gegen das kurdische Volk führt. Er ist weder besser als Kaddafinoch demokratischer als Mubarak, wenn es um die Rechte vonMinderheiten und oppositionellen geht (ist kein guter Vergleich denkeich, könnte etwa heißen "In Sachen Minderheiten unterscheidet sichdie Türkei kaum von jenen, denen sie ein Vorbild sein möchte.". Esbefinden sich in der Türkei derzeit mehr als 60 Journalisten in Haft.Allein während der letzten zwei Jahre wurden mehr als 3000 kurdischePolitikerInnen, davon 6 Abgeordnete, verhaftet. Demonstranten werden in der Türkei durch den Einsatz von Tränengasund Knüppel gestoppt. Die Lösung der kurdischen Frage wird nicht ineinem Dialog, sondern in der Ausweitung militärischer Operationenüber die Grenzen der Türkei hinweg, gesucht. Jene AKP-Regierung, diefür die Kurden alle Wege für eine politische Lösung versperrt, kannweder den Nahost-Konflikt lösen, noch eine Vorbild für die arabischenStaaten sein.

Rückfragehinweis:

FEYKOM- Verband der Kurdischen Vereine in Österreich

Jurekgasse 26, 1150 Wien

Handy: 0650 796 7068

Info@feykom.at

www.feykom.at

Silav û Rêz
Azad

Reply

« Back to forum