Muammar el Gaddafi ist - angeblich - getötet worden

First Page  |  «  |  1  |  2 [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Asiti.u.Azadi
Deleted user

Re: Muammar el Gaddafi ist - angeblich - getötet worden

from Asiti.u.Azadi on 10/21/2011 04:35 PM

Ich hätte es besser gefunden, wenn sie ihn nicht getötet hätten.
Aber man kann es dem leidenden volk nicht übel nehmen. Wobei diejenigen
die ihn erschossen haben, während der interviews in den nachrichten nicht
unbedingt so aussahen als wären sie in einem gefecht gewesen. Ich weiss
nicht wie es auf dem video aussieht. Ich will es mir nicht angucken.


Die hab gestern abend diese sendung angeguckt und fand es ganz interessant.
Die haben teilweise auch erdogan die türkei und pkk angesprochen aber irgendwann
war ich zu müde um informationen aufzunehmen.

Beckmann - Lybien nach Gadaffi [ARD]

Reply

Bonafight
Deleted user

Re: Muammar el Gaddafi ist - angeblich - getötet worden

from Bonafight on 10/21/2011 08:10 PM

@Asiti.u.Azadi, also die offizielle Sicht sagt aus das er bei einem Gefecht verletzt wurde und sich versteckt hat, später aber Festgenommen wurde. Danach wollte man ihn nach Misrata bringen aber der Konvoi wurde von Gadaffi Anhängern attakiert und Gaddafi wurde Tödlich verletzt. Ob es stimmt keine ahnung....

aber davor wird er noch einige Staaten bisschen schaden wie Israel, Türkei, Saudi Arabien....

Azad Syrien wird nie Israel schaden, das wäre das Ende von Syrien

Reply Edited on 10/21/2011 08:18 PM.

Kurdewari
Deleted user

Re: Muammar el Gaddafi ist - angeblich - getötet worden

from Kurdewari on 10/22/2011 03:32 AM

Ich bin der Meinung, dass der Tod von Gaddafi ein sehr starkes Symbol ist. Für den Westen sehr gelungen und für Diktatoren wie Essed ein Alptraum. Man kan Libyen nicht mit Syrien vergleichen. Selbst der Iran begrüßt den Tod von Gaddafi. Ich persöhnlich bin sehr traurig darüber. Ich wollte ihn nicht tot sehen. Ich will niemanden tot sehen. Gefangenschaft wäre für mich die beste Lösung.

Auch wenn Gaddafi selbst mal seinen Vorgänger gestürzt hat und zuletzt viele Zivilisten darunter leiden mussten ist der Tod nie rechtzufertigen. Der Tod darf niemals von Menschen gerichtet werden. Denn wenn der Mensch richtet kommt es meist zu Ungerechtigkeit.

Zum Thema:
Jetzt sind die USA und die EU zuftieden und können sich ausruhen. Denn keiner von uns kann sich vorstellen wieviel Geld USA, EU und vorallem Fankreich und Deutschland Libyen schulden. Eine Zahl in Milliarden höhe. Jetzt kann Griechenland geholfen werden und die Schulden von Libyen sind getilg.

Zuletzt als der französische Präsident jagt auf Gaddafi machte sagte Gaddafi : gebe mir erst mein Geld zurück und dann werden wir weiter sehen.... Die EU ist erleichtert und kann sich nun wieder um sich selbst kümmern. Auch nicht zu vergessen, Deutsvhland hat zu letzt beschlossen Griechenlnd Geld zugeben. Zufall oder wusste die deutsche Regierung, dass Gaddafi kurz vorm Ende ist?

Reply

firat47
Deleted user

Re: Muammar el Gaddafi ist - angeblich - getötet worden

from firat47 on 10/22/2011 12:40 PM

Es ist ja nicht nur so das viele Länder froh sind, dass sie keine Schulden mehr zahlen müssen sondern auch dass sie jetzt von dem Öl von Lybien profitieren werden. Es werden vor allem Frankreich, England und USA von dem Öl profitieren, deswegen haben die sich auch millitärisch so gerne zur Verfügung gestellt.
Da sind einige Dinge, die mich an dem Tod von Gaddafi stören. Z.B. dass er kein Prozess bekommen hat, rein symbolisch nur. Man hätte in so oder so hingerichtet wie Saddam damals. Zweitens, dass die westlichen Staaten nur mitgemacht haben, weil sie von dem Öl profitieren werden. Erst als die westlichen Staaten von der Übergangsriegierung das Angebot bekommen haben, hat dei Nato millitärisch eingegriffen und Waffen zur Verfügung gestellt. Ich kann diese Heuchelei dieser westlichen Staaten nicht ausstehen. Davor beste Freunde und plötzlich feindselligste Gegner. Eigentlich sollte man die westlichen Staaten zur Reschenschaft ziehen, dass sie alles mehrere Jahrzente geduldet haben, nur weil sie wirtschaftliche Interessen hatten. Das ist nämlich das wahre Verbrechen...mit Jemanden zu kooperieren das sein Volk unterdrückt und verhungern lässt. Daher war das nur eine Teilbefreiung der lybier meiner Meinung nach. Ohne millitärische Hilfe und Bombadierungen wäre es mit sicherheit nicht gegangen, aber aus welchem Grund diese millitärische Hilfe der Nato-Heuchlern kam, stört mich gewaltig. Auch die ganzen Geheimdienste (cia, bnd usw) haben ihrer Finger im blutigem Öl stecken. Es geht immermehr ums Überleben auf dieser Welt und dafür geht man immer mehr auch über Leichen, vor allem der Westen.
Aber was mich freut, ist dass jetzt ein Neuanfang in Lybien beginnen kann. Die Frage ist, ob Wirklich ein Neuanfang beginnen wird oder ob Lybien nur ausgebeutet wird und sich politisch und wirtschaftlich in den nächsten Jahrzenten niicht viel verändern wird. Jetzt müssen vor allem kluge Köpfe in Lybien aktiv mitgestalten.  

Reply

Azadiyakurd...
Admin

-, male

  Aktive/r User/in

Administrator/in

Posts: 4656

Re: Muammar el Gaddafi ist - angeblich - getötet worden

from Azadiyakurdistan on 10/22/2011 03:05 PM

Assad wird gar nix passierennnnnnn!!!

Heval APOcalpto, das selbe hast du doch auch bei Gaddafi gesagt? Beshar wird auch bald fliegen, ew ê jî dê bifirê here cehnimê.

Ghaddafi wurde getötet, das finde ich ungerecht, wie Firat gesagt hat musste man ihn gerecht verurteilen und dann ihn hinrichten. Es ist sehr schlimm wenn man einen Gefangenen tötet, sobald Gaddafi gefangen genommen wurde ist er zu ein normaler Mensch geworden dswegen sollte man ihn nicht töten sondern verhaften. Aber die Leute haben unter seiner Herrschaft viel gelitten deswegen haben die sowas gemacht, stellt uch mal vor die Kurden hätten Saddam Hussein gefangen und in Helebçe freigelassen. Die Bevölkerung würde ihn bestimmt auch umbringen.

Asiti û Azadî
Die hab gestern abend diese sendung angeguckt und fand es ganz interessant. Die haben teilweise auch erdogan die türkei und pkk angesprochen aber irgendwann war ich zu müde um informationen aufzunehmen.

Ich hab mir das auch angeguckt, da war auch ein lybischer Arzt aus Bremen dabei. Aber bei einigen von den die sich Nah-Ost-Experte nennen hatte ich das Gefühl das die keine Ahnung hatten. Ich hatte so gewünscht dabei zu sein um über Syrien zu reden, und um klar zu machen das es im nahen Osten immer Krieg geben wird solange die Kurden auf ihr Gebiet kein Kurdistan gründen und in Freiheit leben können. Das Problem in Kurdistan ist das komplizierteste und wichtigste Problem auf der ganzen Welt.

Bonafight
Azad Syrien wird nie Israel schaden, das wäre das Ende von Syrien

Memo, als die USA Irak angegriffen hat hat Saddam eine Rakete richtugn Saudi-Arabien geschickt und eine nach Israel . Beshar Essed hat das selbe vor paar Tagen gesagt sogar noch schlimmr. Er meinte: "Ich werde Nah-Osten in 6 Minuten zerstören." DIe ersten 3 Minuten werden Raketen Richtung Israel und Saudi Arabien geschossen (vermutlich auch nach Türkei) und in den letzten 3 Minuten wird der Iran den Persischen Golf belagern und US-Marine angreifen. :) Also das waren seine Träume nach der Zeitung Sharq Al Awsat.

Silav û Rêz
Azad

Reply Edited on 10/22/2011 03:26 PM.

Azadiyakurd...
Admin

-, male

  Aktive/r User/in

Administrator/in

Posts: 4656

Re: Muammar el Gaddafi ist - angeblich - getötet worden

from Azadiyakurdistan on 10/23/2011 06:36 PM

Jeder Lybier soll wegen Gaddafi 270.000 $ verloren haben!!!   unglaublig wie viel das ist.

Das Haus von Seyf Alislam (Gaddafi´s Sohn) in London, hat einen Wert von 16.000.000 $



Einkauszentrum in Paris gehört Gaddafi.




Einkaufszentrum in London gehört Gaddafi



Gaddafi´s Villa in New Jersey??




Dieser Mann hat sein Geld alles außerhalb Lybien investiert wie viele andere arabische Millionäre. Die fürchten sich in ihr eigenes Land zu investieren.

Silav û Rêz
Azad

Reply Edited on 10/23/2011 06:38 PM.

dilemin63
Deleted user

Re: Muammar el Gaddafi ist - angeblich - getötet worden

from dilemin63 on 10/23/2011 11:52 PM

Nach Gaddafis Tod

In Libyen soll jetzt die Scharia gelten

AFP

Feierlichkeiten in Tripoli: Ende jahrzehntelanger Diktatur

Libyen feiert: Der Übergangsrat des Landes erklärte die Gaddafi-Ära drei Tage nach dessen gewaltsamem Tod offiziell für beendet. Auf den Straßen bejubelten die Menschen die neue Zeit. Künftig soll in dem Land das islamische Recht die Grundlage aller Gesetze sein.

Bengasi - In Libyen ist am Sonntag die Ära des selbsternannten Revolutionsführers Muammar al-Gaddafi beendet worden. Der libysche Übergangsrat erklärte drei Tage nach dem Tod des früheren Machthabers die Befreiung des nordafrikanischen Landes von jahrzehntelanger autoritärer Herrschaft.

Vor Zehntausenden Menschen verkündete der Vorsitzende des Nationalen Übergangsrats Mustafa Abd al-Dschalil in Bengasi außerdem, im neuen Leben werde das islamische Recht Scharia die Grundlage aller Gesetze sein und bestehende Gesetze, die im Widerspruch zum Islam stünden, würden annulliert. Außerdem kündigte er die Gründung neuer Banken an, die islamischem Recht entsprächen. Damit dürften sie keine Zinsen mehr verlangen. "Gott hat über die Revolution und ihren Sieg gewacht", verkündete Dschalil.Im Februar hatte in Bengasi der Aufstand gegen den dort besonders verhassten Diktator Gaddafi begonnen, nur wenige Tage nach dem Sturz des Präsidenten Husni Mubarak im benachbarten Ägypten. Die Schergen des Oberst hatten auf die zunächst gewaltlosen Demonstranten geschossen. "Die Revolution begann friedlich, aber ihre legitimen Forderungen wurden mit Gewalt beantwortet", erklärte Dschalil.

Der deutsche Außenminister Guido Westerwelle sagte dem libyschen Übergangsrat nach dessen Befreiungserklärung weitere Unterstützung beim Aufbau des Landes zu. Für Libyen habe nun "eine neue Zeitrechnung begonnen", erklärte der FDP-Politiker in Berlin. "Angst und Unterdrückung sind der Hoffnung auf Frieden und Freiheit gewichen."

 

Reply
First Page  |  «  |  1  |  2

« Back to forum