Ausstellung gegen Genitalverstümmelung in Region Kurdistan

1  |  2  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Kudo21
Admin

31, male

  Fortgeschritten

Administrator/in

Posts: 1065

Ausstellung gegen Genitalverstümmelung in Region Kurdistan

from Kudo21 on 08/25/2010 04:51 PM

Montag, August 23rd 2010 1:26 PM



Qeladize, 23. August (AKnews) – Eine Gemäldeausstellung gegen Genitalverstümmelungen in der irakischen Region Kurdistan wurde am Sonntag in der kurdischen Stadt Qeladize, die 135 Kilometer nördlich der Provinzhauptstadt Suleimaniya
liegt, eröffnet. Die Ausstellung ist Teil einer Kampagne gegen die lange etablierte Verstümmelung von Mädchen in der konservativen kurdischen Gesellschaft.

Genitalverstümmelung, die gleichgesetzt wird mit der „Beschneidung” von Jungen, ist, so haben Studien des letzten Jahres herausgefunden, in der irakisch-kurdischen Gesellschaft weit verbreitet. Diese brutale „Beschneidung“ von Mädchen beinhaltet allerdings das Wegschneiden aller sexuell stimulierenden Teile sowie das teilweise Zunähen der weiblichen Vagina – mit erheblichen gesundheitlichen und psychischen Langzeitfolgen für die Frauen. Damit soll das sexuelle Verlangen von Mädchen abgetötet werden. Einige geistig Zurückgebliebene betrachten diese perverse Verstümmelung als Teil der islamischen Kultur.

Der Maler Aras Abdul-Wahab sagte zu dieser Ausstellung: „Alle Gemälde verurteilen die weibliche Genitalverstümmelung und Unterdrückung von Frauen, die ausdrückt, dass sie nichts in der Gesellschaft zu sagen und keine verteidigende Autorität haben.“ Die 24 Gemälde sollen als Teil der Kampagne gegen die Verstümmelung dienen. Ausstellungsbesucherin Shawnim Mohammed, 31, sagte, solche Aktivitäten seien „sehr notwendig” in der kurdischen Gesellschaft, um die Menschen zu erziehen. „Diese Praxis muss ausgerottet werden, ebenso wie andere Methoden zur Unterdrückung der Frau.“

Die Ausstellung ist die neunte exklusive Ausstellung des Malers Aras Abdul-Wahab.

ms/ck AKnews

Quelle

Reply

BerxwedanJi...
Deleted user

Re: Ausstellung gegen Genitalverstümmelung in Region Kurdistan

from BerxwedanJiyane on 08/25/2010 10:57 PM

Ausstellungsbesucherin Shawnim Mohammed, 31, sagte, solche Aktivitäten seien „sehr notwendig” in der kurdischen Gesellschaft, um die Menschen zu erziehen. „Diese Praxis muss ausgerottet werden, ebenso wie andere Methoden zur Unterdrückung der Frau.“


Ich glaube nicht, das es so einfach ist, durch Austellungen das Kurdische Volk zu erziehen. Seit Jahren führen sie dieses Ritual durch, warum sollten die damit aufhören? Diesen Menschen kann man nicht helfen !!

Reply

Kudo21
Admin

31, male

  Fortgeschritten

Administrator/in

Posts: 1065

Re: Ausstellung gegen Genitalverstümmelung in Region Kurdistan

from Kudo21 on 08/26/2010 01:15 AM

BerxwedanJiyane

Ich glaube nicht, das es so einfach ist, durch Austellungen das Kurdische Volk zu erziehen. Seit Jahren führen sie dieses Ritual durch, warum sollten die damit aufhören? Diesen Menschen kann man nicht helfen !!


Hast du ne ander Idee was man machen könnte um die Gesellschaft auf die Taten aufmerksam zu machen ????

Ich finde sie unternehmen dadurch ne wichtigen Schritt um es publik zu machen !!

Es ist ne alte Tradition und sowas wird nicht von heute auf morgen verschwinden !! Es braucht seine Zeit aber wenn die Regierung weitere solche Schritte einleitet dann bin ich optimistisch das sowas in der zukunft der vergangenheit angehören wird !

Reply

Azadiyakurd...
Admin

-, male

  Aktive/r User/in

Administrator/in

Posts: 4656

Re: Ausstellung gegen Genitalverstümmelung in Region Kurdistan

from Azadiyakurdistan on 08/26/2010 03:31 AM

Man könnte das bekämpfen indem die Regierung die Täter ( Eltern + Die Personen die junge Mädchen beschneiden) verhaftet werden oder mit hohe Geldstrafen bestraft werden.
Und damit die Leute auch verstehen wozu die verhaftet werden müssen solche Ausstellungen organisiert werden.
Die Mele´s und $êx´s sollten das auch in Freitagsgebete darüber reden und über die folgen erzählen.
Man müsste die Eltern vor allem den Müttern erklären was das für folgen hat, denn viele junge Mädchen sterben darunter.

Einige geistig Zurückgebliebene betrachten diese perverse Verstümmelung als Teil der islamischen Kultur.


Die sollte man nehmen und paar Organe vom Körper abschneiden und sagen ja so will der Islam, guck wie schön das ist. Die werden so dann auch baqil und alle werden iin frieden leben.:D

Diese Menschen sollte man helfen man kann nicht einfach zusehen wie die kleinen verstümmelt werden.

Silav û Rêz
Azad

Reply Edited on 08/26/2010 01:49 PM.

BerxwedanJi...
Deleted user

Re: Ausstellung gegen Genitalverstümmelung in Region Kurdistan

from BerxwedanJiyane on 08/26/2010 01:49 PM

Kurdo

Hast du ne ander Idee was man machen könnte um die Gesellschaft auf die Taten aufmerksam zu machen ????

Ich finde sie unternehmen dadurch ne wichtigen Schritt um es publik zu machen !!

Es ist ne alte Tradition und sowas wird nicht von heute auf morgen verschwinden !! Es braucht seine Zeit aber wenn die Regierung weitere solche Schritte einleitet dann bin ich optimistisch das sowas in der zukunft der vergangenheit angehören wird !


Ich habe ja nicht gesagt das Ihre Ausstellungen nicht gut wären, ich meinte nur das die in diesem Fall nichts bringen werden. Wie gesagt ein Volk was etwas seit Jahrzenten oder sogar Jahrhunderten durchführt, wird nicht durch eine Ausstellungen darauf aufmerksam das sie etwas falsches machen. Dafür müssen die, die diese Rituale durchführen bestraft werden, wie ist im Enddefeckt egal, Hauptsache man zeigt ihnen das es nicht richtig ist.

Angenommen ich bin Alkoholikerin, in meiner nähe findet eine Ausstellung statt, über die Folgen des trinkens. Werde ich freiwillig auf diese Ausstellung gehen? Wenn mein Leben mit Alkohol mir gefällt und ich es nicht anders gelernt habe, werde ich weiter trinken. Wenn jemand mir zeigen will das es falsch ist, muss diese Person aktiv auf mich zu kommen, mich evt. zu einem Arzt schicken und mir die Folgen aufzählen lassen. So kann man mich auf meine Tat aufmerksam machen.

Reply

Newroz_2010

-, female

  Einsteiger/in

Posts: 677

Re: Ausstellung gegen Genitalverstümmelung in Region Kurdistan

from Newroz_2010 on 08/26/2010 03:06 PM

Was hat Genitalverstümmlung mit der Religion zu tun????

und das sowas grausames auch in unserm Volk sich herumschleicht hätte ich niemals gedacht!

Diese Ausstellung finde ich schon mal ein wichtige Schritt um andere darauf aufmerksamm zu machen wie weit und was die anderen tatsächlich dagegen unternehmen ist wieder eine andere Frage.

Aber nur durch Verbote und Strafe kann man so was zu stoppen bringen.
Als hätten unsere Frauen nicht schon genug Leid und Schmerz austragen müssen^^

Reply

Kudo21
Admin

31, male

  Fortgeschritten

Administrator/in

Posts: 1065

Re: Ausstellung gegen Genitalverstümmelung in Region Kurdistan

from Kudo21 on 08/26/2010 07:26 PM

Ich weiß ja nicht wie die Mütter es übers Herz bringen sowas zu machen !!! Alleine wenn ich schon das Bild sehe da wirds mir schon übel !!


Strafen und Verbote werden denk ich mal so schnell nicht eingeführt werden können !! Es ist ne lange ,,Tradition ´´ die durchgeführt wird ! Man mus erst mal im Kopf der Mensch ne Verständnis ausarbeiten was sie ihren Kindern so antuen !!

Zb durch Ausstellungen , Projekte usw das Thema publik machen ! Den als ich ein paar Artikel über das Thema gelesen hatte trauten sich die älteren Frauen nicht preiszugeben das sie sowas erlebt hatten !!


Es ist ne Tabuthema !! Und um frei über sowas reden zu können muss man das Thema erst mal bekannt machen und mutig darüber reden !!

Ob eine Regierung so drastisch in die Tradition einer Gesellschaft eingreifen wird ist fraglich !! Auch wenn diese Tradition grausam ist ist sie doch eine Teil der Tradition und die Menschen würden sich bei den Wahlen rächen indem sie eine ander Partei wählen etc. !

Es müssen mehere Ausstellungen stadtfinden das Thema muss aus der Tabukiste gezogen werden und so können auch die Politiker darüber reden und auch Gesetze entwicklen !!

Reply

Kurdewari
Deleted user

Re: Ausstellung gegen Genitalverstümmelung in Region Kurdistan

from Kurdewari on 08/26/2010 08:44 PM

Ich finde das es endlich was passieren muss gegen die Genetiaverstimmelung.
Es ist grausam und unakzeptabel.

Mein Gott! :motz:
Wie kann man sowas tuen?:-(

Dazu sage ich nur Aufklärung! Aufklärung! Aufklärung!

Reply Edited on 08/26/2010 08:45 PM.

Parez
Deleted user

Re: Ausstellung gegen Genitalverstümmelung in Region Kurdistan

from Parez on 09/02/2010 03:05 PM

Einfach nur abartig!

Ich dachte immer, dass sowas fast nur in Afrika praktiziert wird, aber dass es auch Kurden machen! Heftig!

Wie gestört muss man als Mutter sein, so etwas zuzulassen.

Reply

Kuuurdii

-, female

  Einsteiger/in

Posts: 34

Re: Ausstellung gegen Genitalverstümmelung in Region Kurdistan

from Kuuurdii on 09/02/2010 06:04 PM

UNGLAUBLISCH !

Die Menschen brauchen wirklich Aufklärung , sowas steht weder in einer Religion sonst irgendwo
unmenschlich ist sowas . .. .

Dieses Bild macht jemanden kaputt boaah , wie kann man sowas machen sowas zulassen

Bijî Bijî Partîya Karkerên Kurdistaaan

Reply
1  |  2  |  »  |  Last

« Back to forum